SV Hahn e.V.

RW Darmstadt II - SV Hahn 2:4 (1:4)

25.03.2018

Tore:

0:1 (5.) Starck, 0:2 (16.) Starck, 0:3 (22.) Merschroth, 0:4 (31.) Bohland, 1:4 (34.) Hornung, 2:4 (65.) Hornung (Foulelfmeter)

 

Rote Karte:                   Kalic (Darmstadt)    (90.)    

 

Kader: Robin Schwarz (TW), David Merschroth, Christopher Bohland, Armin Slotos, Thomas Scherf, Burak Bilgin, Manuel Meixner, Patrick Saur, Riccardo D’Addona, Jean-Marie Starck, Mehmet Pala, Marc Scherer, Can Bilgin, Yannick Judge.

 

Die Fußballer vom Sportverein Hahn mischen in der Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau weiter in der Spitzengruppe mit. Allerdings musste man im Spiel bei RW Darmstadt II nach einer guten Leistung in der ersten Halbzeit am Ende noch um den Sieg bangen. Bereits in der 5. Spielminute setzte sich Jean-Marie Starck auf der linken Seite sehr schön durch, tunnelte seinen Gegenspieler und schlenzte den Ball geschickt in den rechten Torwinkel zur 1:0-Führung. Die Hahner ließen nicht locker und zeigten schnelle Kombinationen über die Außenbahnen, die immer wieder Gefahr brachten. Nach einem Angriff über rechts spielte Riccardo D’Addona den Darmstädter Keeper aus und schoss aus spitzem Winkel auf das Tor. Ein Abwehrspieler der Rot-Weißen rettete noch auf der Torlinie, doch den Abpraller verwertete wieder Jean-Marie Starck aus kurzer Distanz zum 2:0 (16.). Die Platzherren konnten kaum verschnaufen, das Team von Trainer Robert Schmidt agierte in dieser Phase sehr druckvoll. David Merschroth scheiterte mit einem Weitschuss an der Latte. Wenige Minuten später machte er es besser, er donnerte einen zu kurz abgewehrten Ball per Direktabnahme flach zum 3:0 für die Hahner in die Maschen (22.). Gegen die zu diesem Zeitpunkt überforderten Darmstädter besorgte Christopher Bohland per Abstauber sogar noch das 4:0 (31.). Erst jetzt starteten die Gastgeber einige gefährliche Angriffe. Markus Hornung verkürzte vor der Pause mit einem platzierten Weitschuss aus 17 Metern zum 1:4 (34.). Nach Wiederanpfiff zeigten die Hahner plötzlich Schwächen und waren nicht mehr so souverän wie im der ersten Hälfte. Die Rot-Weißen kamen nun immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich mehrere gute Torgelegenheiten. Hahns Keeper Robin Schwarz stand jetzt immer öfter im Mittelpunkt des Geschehens. Mit tollen Reflexen machte er einige Großchancen der Einheimischen zunichte, seine Vorderleute wirkten wie gelähmt und kamen kaum noch zu Gegenangriffen. Nach einem Foul von Yannick Judge entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter, den Markus Hornung sicher zum 2:4-Anschlusstreffer nutzte (65.). Die Hahner fingen sich wieder etwas, Patrick Saur schoss nur ganz knapp vorbei. Dann wurde SV-Torjäger Burak Bilgin im Strafraum zu Fall gebracht. Es gab wieder Elfmeter. Burak Bilgin trat selbst an und drosch die Kugel an die Querlatte (73.). In der Schlussphase rettete Robin Schwarz nochmals den Vorsprung. Es blieb beim 4:2. Der Sportverein kann sich damit weiter gute Hoffnungen im Kampf um den Aufstieg machen.

 

 

Aktuelle Termine

06.09.2018, 19:30 Uhr
Sitzung Gesamvorstand
(Sportpark Hahn)
16.09.2018, 13:00 Uhr
Wanderung
(Netto Parkplatz)
28.09.2018 - 01.10.2018
Hahner Kerb
(Sportpark Hahn)